ADRK – Der Deutsche Rottweiler-Klub

Der Allgemeine Deutsche Rottweiler-Klub e. V. (ADRK) ist der Verein schlechthin wenn es um Fragen zum Thema Rottweiler-Zucht geht.
Weitere Aktivitäten des Vereins sind neben der Vermittlung von Rottweiler-Züchtern auch das Organisieren von Veranstaltungen im Bereich Hundesport, das Organisieren von Hundeausstellungen sowie die Herrausgabe eines Rottweiler-Magazins.
Der Rottweiler-Klub ist Mitglied des Verbandes für das Deutsche Hundewesen und bestimmt den Rassestandard der FCI.

Zweck und Aktivitäten des ADRK


Der ADRK ist als Verein vor allem im Bereich des Rottweiler-Zucht aktiv. Dies beinhaltet die Festsetzung der Rassekennzeichen, die Ausbildung von Zuchtrichtern, der wissenschaftlichen Arbeit auf dem Gebiet der Kynologie sowie die Festsetzung der Zuchtbestimmungen und Richterordnungen. Zudem organisiert der ADRK Zuchttauglichkeitsprüfungen, Körungen und Leistungsprüfungen. Ein weiteres Feld in der Vereinsarbeit ist die Unterstützung von Rottweilern für die Hundeausbildung als Blindenführhunde, Diensthunde und Hilfshunde.

Natürlich berät der ADRK auch seine Mitglieder in allen Fragen bezüglich der Zucht, Aufzucht und Haltung. Insbesondere auf dem Wissensgebiet der Kynologie gibt der Verein seine Kenntnisse an Mitglieder und Interessierte weiter.
Zur Information seiner Vereinsmitglieder veröffentlicht der Rottweiler-Klub regelmäßig ein Magazin mit Rottweiler-Nachrichten und Fakten zur Zucht, Ausbildung und Verwendung von Rottweilern.

⇧ nach oben ⇧

Anforderungen Rottweiler-Zucht


Oberste Prämisse beim ADRK hat die Zucht eines gesunden und sozialverträglichen Rottweilers. Im Gegensatz zu Privatzüchtern ist bei einer professionellen Zucht eine Prüfung der Zuchttauglichkeit vorgeschrieben. Auch die Abstammung, die Ahnentafel sowie ein radiologischer Befund sind Voraussetzung für einen Einsatz als Zuchthund.
Der Allgemeine Deutsche Rottweiler-Klub nennt dabei die Zuchtauslese, den Zuchtausschluss sowie die Züchterkontrolle als Methoden zur Sicherstellung einer gesunden Zucht. Der Verein bietet dementsprechend die Prüfung der Tauglichkeit zum Begleithund, Gebrauchshund und Zuchthund an. Für Züchter werden ebenfalls Seminare mit abschließender Prüfung angeboten.

⇧ nach oben ⇧

Hundesport für Rottweiler im ADRK


Der ADRK unterstützt und prüft den Einsatz von Rottweilern als Schutz-, Gebrauchs- und Fährtenhund. Der Schutzdienst nach der Vielseitigkeitssport Abteilung C umfasst im Wesentlichen Gehorsamkeit in Risikosituationen sowie eine sichere und schnelle Ausführung von Trainingsabläufen. Im Bereich Unterordnung Abteilung B werden ebenso Gehorsamkeit und das saubere Ausführen von Kommandos abgeprüft. Die Abteilung A ist die Prüfung für die Fährtensuche. Dabei muss der Rottweiler eine vorher preparierte Strecke ablaufen und die ausgelegten Gegenstände finden.

⇧ nach oben ⇧

Mitglied werden?


Insbesondere zuchtinteressierten Rottweiler-Besitzern ist eine Mitgliedschaft im Allgemeinen Deutschen Rottweiler-Klub sehr zu empfehlen.

Hier finden Sie mehr Infos:
⇨ zum ADRK
⇨ zur ADRK-Mitgliederanmeldung

⇧ nach oben ⇧



Finden Sie weitere Beiträge in unserem Rottweiler-Blog oder
stöbern Sie zwischen den Empfehlungen in unserem Online-Shop.

Vielen Dank für Ihren Besuch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.